Tetraeder und Workshops

Weiter geht´s mit Fahrradschlauch Resten und deren Recycling zum Tetraeder-Täschchen. Die Workshops fanden ja leider auch in diesem Jahr nicht statt.

Seufts* Die Tage werden wieder kürzer und die Reste der Schläuche immer mehr. Der Sommer ist vorbei und “man” huckt in der kleinen Bude und hat dank tristem Wetter und Corona keine Lust auf draußen. Goldener Herbst?! Nun ja – hier ist grau und trübe. Keine Lust auf gar nix… .

Mal aufräumen bringt wieder viele Reste zum Vorschein – die bunten Reißverschlussabschnitte, die farbenfrohen Zipper… ein paar Karabiner und die Lackstifte und Stempel-. Erinnerungen an die FahrradschlauchWorkshops in den Prinzessinnengärten. Und die Kids, die mit mir nähten. Ein lustiges und ergiebiges miteinander… .

Fit in Schläuchen

Ich denke gerade zur Zeit wieder viel daran – hat es mir doch viel Freude bereitet mit den Schläuchen zu arbeiten und mich einiges gelehrt. Inzwischen bin ich zumindest im Nähen mit Fahrradschlauch schon recht fit, auch wenn gesundheitlich nicht mehr ganz so viel drin ist – ein bisschen geht schon noch. Und mit mit viel mehr Zeit auch besser.

Gurte und Bänder

Eine Freundin hat einige kaputte Regenschirme gesammelt und mir die bunte Bespannung vermacht – auch meiner hat beim letzten stürmischen Regen den Dienst quittiert. In diesem Jahr hat sich eine neue Quelle für Fahrradschläuche aufgetan – ein netter Kontakt. Und ich konnte gleich ein paar große Taschen nähen, da hat es mich dann wieder gepackt. Leider kommen die nicht ohne passendes wie SicherheitsGurtband und Karabiner aus. Auch wenn ich gerne nutze, was ich schon habe, einiges sieht in “neu” doch besser aus. Übrig bleiben viele Abschnitte und es zeigt sich dass wieder günstig und klein besser verkauft wird. Während ich auf der Suche nach “der perfekten Schnalle bin, versuche ich für diese dann auch Platz zu haben.

Für Lekkerlis und Restcents

Zumindest die kleinen Tetraeder sind schnell genäht – auch sind die letzten sogar gefüttert – mit der bereits erwähnten Regenschirmbespannung. Die Lekkerlis für Hunde passen da gut rein – aber auch die Restcents vom Kaffeetrinken an der Ecke – wo ich immer noch lieber bar bezahle. Einige kannst du noch günstig bei Etsy bekommen.

Teraeder Fahrradschlauch in vielen Farben

alle Teraeder und Reißverschlussfarben

Hier geht es zum Angebot im SimplyNeedles – Etsy-Shop

Trinkgeld statt EC-Betrag

Inzwischen nimmt ja fast jeder lieber EC – und alles wird ein bisschen greifbarer – wenn auch unübersichtlicher – wie geht das jetzt mit dem Trinkgeld? Wird das weniger? Kann man dafür einen Sonderbetrag eingeben? oder ist das schon mit abgebucht? Bekommt es auch wirklich die nette Bedienung oder wird das für alle geteilt? Wir hatten das Problem letztens bei Essen gehen. Mit Corona wartet man länger und jeder feilt an seinem Besetzungskonzept, aber vieles an Nähe und direktem Kontakt geht verloren. Nix ist mehr unbelastet und selbstverständlich – eine neue Ära beginnt. Bitte verliert das Trinkgeld nicht aus dem Auge!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.